Home Menue Home
close
Logo Text Logo Text

Religionsunterricht und übergreifender Ethikunterricht in unser aller Interesse

ÖKV Förderkreis

2018-11-09
 

Mit einem fulminanten Vortrag eröffnete Univ. Prof. DDr. Matthias Beck den 23. Kulturkongress am 6. November im bis auf den letzten Platz gefüllten Festsaal  der Diplomatischen Akademie Wien. In einem äußerst dichten Parforceritt durch die Geistesgeschichte verdeutlichte Beck die Entwicklung der Beziehung zwischen Ethik und der christlichen Religion im Laufe der Geschichte.

Am nächsten Tag präsentierten 13 hochqualifizierte Expertinnen und Experten die gesetzlichen Grundlagen und Ausbildungsformen des Religionsunterrichts, die Positionen der wichtigsten Religionsgemeinschaften, einen spannenden Blick über den Tellerrand, um schließlich ihre Wünsche und Forderungen zu definieren. Man kam mehrheitlich zum Schluss, dass sowohl ein (gut gemachter) Religionsunterricht als auch ein übergreifender Ethikunterricht für die Entwicklung der Schüler und Schülerinnen zu mündigen Personen und Staatsbürgern in unser aller Interesse liegt. 

Nach über 20-jähriger Diskussion zu dem Thema ist die Politik gefordert, Versprechungen und Zusagen endlich einzulösen.

Weitere Berichte zum 23. Wiener Kulturkongress der Österreichischen Kulturvereinigung finden Sie unter folgenden Links:

https://www.kathpress.at/goto/meldung/1695871/schule-religionen-fuer-ethikunterricht-als-komplementaeres-fach

https://religion.orf.at/stories/2945994/

https://religion.orf.at/stories/2945940/

 

Text: C. Prosl
Bilder: M. Dippelreiter

blogyoutoube