Home Menue Home
close
Logo Text Logo Text

Mit „Austrian Mind“ über den Tellerrand hinaus

2020-11-06
 

Austrian MindMichael Breisky

Mit „Austrian Mind“ über den Tellerrand hinaus
Zur Wiederkehr ganzheitlich-pragmatischen Denkens

Rezensiert von Christian Prosl

Im 1. Band der Schriftenreihe Edition Widerhall geht Autor Michael Breisky, Bot. i.R., der seine Gedanken u.a.im März 2018 in der Österreichischen Kulturvereinigung skizziert hat, der Frage nach, ob es einen „Austrian Mind“ gibt, der sich von anderen Geisteshaltungen unterscheidet und durch seine spezifische Ausrichtung zur Lösung von Weltproblemen beitragen kann.

Der österreichische Ansatz besteht seiner Meinung nach darin, dass vor allem das Schulwesen, aber auch der übernationale dynastische Gedanke des Hauses Habsburg, die Kontinuität und Bürokratie sowie der Katholizismus, das jüdische Element und der Umgang mit Gegensätzlichem die Österreicher gelehrt haben, dem restriktiven linearen Denkprozess auszuweichen und einer integrativen Methode zu folgen.

Denn selbst gute und bewährte Ideen und Prinzipien können ins Unmaß geraten: „Alles ist Gift, entscheidend ist die Dosis“ (Paracelsus). Vernunft sei eben nur eine Entscheidungstütze – wir müssen auch Spiritualität, Tradition, Emotionen sowie örtliche Gegebenheiten wieder in unsere Entscheidungssuche einbringen. Als Lösung schlägt Breisky den Ausbruch aus der linearen Effizienzschiene und die Entwicklung von mehr Resilienz, also der Verbindung von robuster Widerstandsfähigkeit mit überschaubarer Vielfalt und vorausschauender Flexibilität vor. Resilienz setzt eben den Blick über den Tellerrand voraus.

Breisky sieht sich in seiner Ansicht, dass diese Eigenschaft besonders bei Österreichern vorhanden ist, durch W.Johnstons 1972 erschienene „Kultur- und Geistesgeschichte Österreichs und Ungarns, 1890-1938“ bestätigt. Dieser nennt darin über 1200 Namen, deren Bedeutung in ihren integrativen und ganzheitlichen Qualitäten gelegen ist, die sie zu besonderer Kreativität befähigt hat.

Ein kleines, aber wichtiges Büchlein, welches zum Nachdenken anregt, aber auch Mut macht in einer Zeit der Umwälzungen, in der wir Gefahr laufen, durch Fixierung auf Effizienz und Eindeutigkeit den Blick auf das Wohl des Ganzen – unseres Planeten – zu verlieren.

Mit „Austrian Mind“ über den Tellerrand hinaus.
Michael Breisky
edition Widerhall, Plattform Johannes Martinek Verlag, Perchtoldsdorf, 2020
ISBN: 978-3-9519838-0-6
EUR 18,-- inkl. MwSt.

blogyoutoube