Home Menue Home
close
Logo Text Logo Text

Lesung „Salzburger Orte der Weltliteratur“

2017-01-12
 

Am 11. Januar 2017 las der Salzburger Schriftsteller Peter Simon Altmann aus seinem jüngst erschienenen Buch „Salzburger Orte der Weltliteratur“, einer Sammlung von zwölf Erzählungen und Essays über Hotels, Schlösser und andere Orte in seiner Heimatstadt, die von großer Bedeutung für die Weltliteratur sind.

Peter Simon Altmann liest bei der ÖKV
Die Spurensuche führte Altmann dabei nicht nur nach Hellbrunn und in das Hotel Bristol, sondern oft auch an die eher finsteren Orte der Mozartstadt. Peter Handke etwa hielt sich gerne in „Mirjam’s Pub“ auf, welchem Altmann einen „zwielichtigen Eindruck“ attestiert. Weiters erzählt „Salzburger Orte der Weltliteratur“ von einem Besuch Altmanns im Salzbergwerk Hallein, dem Ort an dem der Romancier Stendhal Inspiration für seine Kristallisationstheorie der Liebe fand. Komplettiert wurde die Lesung mit Essays über den Schriftsteller und Dramatiker Hermann Bahr ebenso wie den Lyriker Georg Trakl.
 
 

Der Abend klang in lockerer Atmosphäre bei einem Glas Wein aus. „Salzburger Orte der Weltliteratur“ ist in der Edition Tandem erschienen.

Bilder: F. Call, M. Dippelreiter

 

blogyoutoube