Home Menue Home
close
Logo Text Logo Text

Kongressband „Mut statt Wut“ präsentiert

ÖKV Förderkreis

2020-07-07
 

Coronagemäß vor numerisch begrenztem Publikum präsentierten die Herausgeber Maria und Michael Dippelreiter am 6. Juli im Vortragssaal der ÖKV den Kongressband „Mut statt Wut“ über den Kulturkongress 2019 „Ehrenamt und Freiwilligkeit“.

Maria und Michael Dippelreiter„So aktuell hatten wir gar nicht sein wollen“ meinten sie eingangs in Hinblick auf die weltweite COVID-19 Krise. Allerdings wurde durch die Krise das Ziel des Kongresses, nämlich auch die weniger medienpräsenten Organisationen hervorzuheben, unterlaufen, war doch von den kleineren NGOs und Vereinen kaum mehr die Rede. Bezüglich deren Zukunft heißt es aber „Durchhalten“ und weiterhin „Etwas tun“. Der Generationenwechsel macht sich auch im Ehrenamt bemerkbar. Es sind weniger Menschen bereit, sich fix zu engagieren, aber mit interessanten Projekten können auch junge Leute gewonnen werden.

Der umfassende Sammelband enthält neben persönlichen Reflexionen über das Ehrenamt die Ausführungen des nö. Landtagspräsidenten Wilfing über die Wertschöpfung durch das Ehrenamt, „ohne welches Österreich nicht denkbar ist“, er enthält Begriffsdefinitionen und eine Systematisierung der Motivationen (Stichwort: „Heilige sind selten“), die Darstellung einzelner Positionen von der Horizonterweiterung über den Faktor Leidenschaft zur Notwendigkeit von personellen Beziehungen und der Beziehung des Individuums zur Gesellschaft. Faszinierend auch der Hinweis auf „Bildung durch gemeinsames Tun“ (Sport, Museen, Theater, etc.), denn Mitmachen ist oft „Ehrensache“.

Ja, Wutbürger können die Welt weiter bringen, wenn sich die Wut in Mut verwandelt, war Maria Dippelreiter überzeugt. Notwendig sei aber Demut (Der Mut zum Dienen), die sich dem Narzissmus der Eliten und der Profitgier erfolgreich entgegenstellen kann.

Abschließend dankten die Herausgeber den Autoren für die prompte Lieferung ihrer Referate, den ehrenamtlichen Helfern und den Mitarbeitern des Wieser-Verlages für die wunderbare Zusammenarbeit.

Text: Christian Prosl
Bilder: Dippelreiter/Gerhardus/Kocisek

blogyoutoube