Home Menue Home
close
Logo Text Logo Text

Bestens besuchte Lesung eröffnet das ÖKV Herbstprogramm

ÖKV Förderkreis

2019-09-24
 

In der ersten Veranstaltung nach der Sommerpause las am 23. September Botschafter i.R., Komponist und Autor Gerhard Deiss Ausschnitte aus seinen Büchern „Klänge der Stille“ und „Rückkehr nach Europa“.

Gerhard DeissErsteres Werk handelt von der fiktiven Lebensgeschichte der Pianistin Clara Slupetzky, ihren Jugendjahren, ihrer Karriere, welche unter dem NS-Regime während des zweiten Weltkrieges ihren Höhepunkt fand, sowie dem anschließenden musikalischen Abstieg. „Klänge der Stille“ gewährt dabei nicht nur einen Einblick in die politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse der Zeit, sondern zeigt auch die Gegensätze und Spannungen in einer musikalischen Lebensrealität zwischen Atonalität, Dodekaphonie, Jazz, kriegswirtschaftlicher Notwendigkeit und Propaganda.

Musikalisch war mit dem 4. Satz des 2. Streichquartetts komponiert von Bot. Deiss auch die Überleitung zum zweiten Buch des Abends, der „Rückkehr nach Europa“. Dieses handelt von einem „Wirtschaftsflüchtling in die andere Richtung“, einem Österreicher, der erst als Obdachloser in Dakar lebt und schließlich seine Rückreise in einem Fischerboot antritt. Dabei schildert der Protagonist die Geschichten seiner Mitreisenden an Bord, deren Hoffnungen und Erwartungen, aber auch die Gefahren der Überfahrt.

Der Abend endete wie gewohnt mit Gesprächen bei einem Glas Wein.

Text: Tobias Salfellner
Bilder: Michael Dippelreiter

blogyoutoube